cold.wissen - Kältemittelpumpen Umwälzfaktor

Kältemittelpumpen Umwälzfaktor als Richtwert für Kälteanlagen mit Pumpenzwangsumlauf .

Kältemittelpumpen Umwälzfaktor neu

Kältemittelpumpen Umwälzfaktor

1.Aufgabe einer Kältemittelpumpen

 

Die Kältemittelpumpen haben die Aufgabe das flüssige, unter Verdampfungsdruck stehende Kältemittel aus dem Abscheider anzusaugen und zu den Verbrauchern zu fördern. Der Druck am Pumpenaustritt richtet sich je nach den im System zu überwindenen Widerständen.Damit es beim Ansaugvorgang nicht zu Kavitationen kommen kann, muss der NPSH-Wert der Pumpe unbedingt eingehalten werden.

Zum Einsatz kommen sie in Kälteanlagen mit Pumpenzwangsumlauf wie z.B.:

  • Anlagen mit vielen Kühlräumen und Kühlhäusern, Schlachtbetriebe, Fleisch Verarbeitungsbetriebe
  • Platten Froster
  • Spiral Froster
  • Tunnel Froster
  • Brauereien
  • Flüssigkeitskühler und Eisspeicheranlagen u.a.

 

2. Berechnung der Fördermenge

 

Der erforderliche Förderstrom einer Kältemittel Pumpe ergibt sich aus der Berechnung des verdampfenden Kältemittels im Verdampfer multipliziert mit einem vorgegebenen Umwälzfaktor.

Folgende Umwälzfaktoren und Volumenströme können als Richtwert dienen:

  Umwälzfaktor Umwälzmenge
pro 100KW in m³/h*
Kältemittel CO2  NH3 CO2  NH3
Luftkühler 1,2 - 2,0 3 - 4 1,4 - 2,4 1,3 - 1,8
Plattenfroster 5 - 10 7 - 10 6 - 12 3 - 4,5
Flüssigkkeits-Kühler 1,2 - 1,5 1,2 - 1,5 1,4 - 1,6 0,8

(* einschl. Umwälzfaktor)

 

3. Faktoren bei Auslegung der Förderhöhe

 

Folgende Widerstände müssen bei der Auswahl / Berechnung der Kältemittelpumpe berücksichtigt werden:

  • geodätischer Höhenunterschied zwischen Verbraucher und Abscheider
  • Widerstände der einzelnen Verbraucher im Rohrnetz
  • Widerstände der Armaturen (Absperrventile, Magnetventile etc.) in der Vorlaufleitung
  • Widerstände in der Rücklaufleitung

All diese Widerstände ergeben in der Summe die benötigte äquivalente Förderhöhe der Pumpe in m.

 

4. NPSH Wert der Pumpe

 

Der NPSH Wert (Net Positive Suction Head) gibt die Netto positive Saughöhe oder Gesamthaltehöhe der Pumpe an. Der NPSH ist verknüpft mit der Kavitation und stellt neben Fördermenge, Förderhöhe und Leistungsbedarf eine der wichtigsten Betriebsgrößen der Pumpe dar. Der NPSH der Anlage muss immer größer als der NPSH der Pumpe sein.

 

NPSHAnlage > NPSHPumpe

 

Diese Vorgabe muss im gesamten Förderbereich der Pumpe erfüllt sein. In der Praxis wird ein Sicherheitszuschlag (üblicherweise 0,5 m ) für NPSHAnlage eingerechnet.

Den Mindestabstandzwischen Unterkante Abscheider und Pumpenmitte bzw. Oberkante min. Füllstand im Abscheider bis Pumpenmitte geben die Hersteller der Kältemittelpumpen vor. Eine Vergrößerung verbessert das Verhalten der Pumpe.

 

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.
Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, um alle Funktionen in diesem Shop nutzen zu können.

© 2018 cold.world