cold.wissen - R134a Kältemittel

R134a Kältemittel

R134a Kältemittel

R134a Kältemittel

Das Kältemittel R134a (Tetrafluorethan) ist nicht brennbar, nicht toxisch und farblos. R134a besitzt ein Treibhauspotenzial (Global Warming Potential, GWP) von mehr als 1 (GWP = 1430).  

R134a besitzt einen ODP - Wert (Ozone Depletion Potential) von 0. 

Es eignet sich in gewerblichen Normalkühlanlagen mit Verdrängungsverdichtern und Direktverdampfung. Es ist nach ISO/ASHRAE in die Sicherheitsklasse A1 eingestuft.

Mit seinem GWP-Wert von mehr als 150 obliegt R134a der F-Gase-Verordnung 517/2014. Damit ist es von dem in der F-Gase-Verordnung vorgesehenen Phase-Down-Szenario betroffen.

Anwendungsgebiete

  • Gewerbliche Normalkühlanlagen
  • industrielle Klimaisierung
  • Fahrzeugklimatisierung
  • Mobile Klimaanlagen (PKW, Bus, Bahn)
  • Haushaltsgeräte
  • Wärmepumpen
  • Gastronomie (z. B. Verflüssigungssätze)
  • Kühlhäuser und -lager
  • steckerfertige Geräte
  • Supermärkte
  • Verbundanlagen
  • Einzelanlagen
  • Kühlzellen, Vorbereitungsräume usw.
  • kleine hermetische Systeme


Kälteanlage

  • Direktverdampfung
  • Neuanlagen

 

ASHRAE-Nummer R-134a
Zusammensetzung Gew.-% R-134a 100
Molmasse 102,03 g/mol
Siedepunkt bei 1 atm (101,3 kPa) -26,4 °C
kritische Temperatur 101,1 °C
Flüssigkeitsdichte bei 21,1 °C 1226 Kg/m³
Ozonabbaupotenzial (FCKW-11 = 1,0) 0
GWP (CO2 = 1,0) 1430
ASHRAE-Sicherheitsklasse A1
 Temperaturgleit  -
 UEG -
 Verbrennungsgeschwindigkeit bei 23 °C -





cold.partner



cold.finder

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.
Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, um alle Funktionen in diesem Shop nutzen zu können.

© 2015-2018 cold.world