cold.wissen - Hermetische Verdichter für die Kältetechnik

Der Verdichter, seine Komponenten und deren Funktionen

Hermetische Verdichter für die Kältetechnik

Hermetische Verdichter für die Kältetechnik

Hermetische Verdichter für die Kältetechnik

Das an jedem hermetischen Verdichter zu findende Typenschild enthält wichtige Informationen für den Käufer oder Nutzer und auch für den Auslieferungsprozess.

Zu den wichtigsten Eckdatenzählen Typenbezeichnung des Verdichters, Art des einsetzbaren Kältemittels sowie die elektrischen Anschlussdaten.

Am Saugstutzenwird das gasförmige Kältemittel in den Verdichter gesaugt, auf der gegenüberligenden Seite vomVerdichtergehäuse befinden sich der Prozess- und der Druckgasanschluss . Das verdichtete Kältemittel wird über den Druckgasanschluss aus demVerdichter zum Kondensator gefördert . Über den Prozessanschluss wirdnach der Installationdes Verdichters das Kältemittel eingefüllt. Dies erfolgt üblicherweise am Ende der Montagestraße im Herstellerwerk.

Der elektrische Anschluss befindet sich außen am Verdichter. Je nach Modell ist die Anlassvorrichtung ab Werk mit einer passenden Schutzabdeckung aus Kunststoff vormontiert.

Das Verdichtergehäuse besteht aus Stahlblech, dabei ist der obere Deckelteil mit dem unteren Gehäuseteil verschweißt. Diese Verbindung ist hermetisch abgedichtet, somit wird sichergestellt, dass kein Kältemittel nach draußen gelangen kann. 4 Federn halten die Mechanikeinheit (Motor, Zylinder und Ventileinheit) des hermetischen Verdichters im Gehäuse sicher in der mittigen Position. Außen am Gehäuse befinden sich zwei Fußplatten zum Befestigen des Verdichters im Gerät.

Der Motor ist ein sehr wichtiges Teil des Verdichters, er besteht aus Stator, Rotor und Stromkabel. Um eine Schwingunsübertragung vom Motordes Verdichters auf das Verdichtergehäuse zu vermeinden, wird der Verdichtermotor auf Federelementen gelagert. Dieses Prizip der Konstruktion hält denArbeitsgeräusch-Pegel gering.

Der Stator besteht aus einem Eisenpaket mit zwei Kupferwicklungen. Das Paket besteht aus Blechen. Die Wicklungen sind gut geschützt, damit sich eventuell lösende Drahtstücke keine Schäden verursachen können. Im Gegensatz zum Stator hat der Rotor einen mit Aluminium umgossenen Eisenkern.

Jeder Verdichtertyp erhält eine passendeelektrische Anlassvorrichtung. Sie dient dazu, den hermetischen Verdichter zu starten; hierzu liefert sie den dafür nötigen Strom an die Hilfswicklung (Anlasswicklung) des Motors.

Sobald der Verdichtermotor eine gewisse Drehzahl erreicht hat, sinkt die Stromaufnahme der Hauptwicklung und die Anlasswicklung wird durch die Startvorrichtung abgeschaltet.Der Motor erhält seinen Strom über ein flexibles Kabel.

Die Einheit aus Kolben und Zylinder besteht aus vier Teilen:

  • Block
  • Ausgangsrohr
  • Kurbelwelle
  • Kolben

Das Ausgangsrohr ist oben auf dem Block befestigt, unten an der Kurbelwelle befindet sich eine Ölpumpe. Zum Kolben gehört eine per Kolbenbolzen mit ihm verbundene Pleuelstange.

Im Innern des Blocks befinden sich zwei Ausgangskammern, die es ermöglichen, dass das Kältemittel zum Druckanschluss gelangen kann. Die Windungen des Ausgangsrohrs machen dieses noch flexibler.

Die Kurbelwelle ist fest mit dem Rotor verbunden, sie verwandelt die Drehbewegung des Motors in Kolbenhübe. Durch diese Kolbenhübe bewegt sich der Zylinder auf und ab. Die Bewegung macht es möglich, dass das Kältemittel eingesaugt, verdichtet und am Schluss am Druckanschluss herausgedrückt wird.

Die Ventileinheit beinhaltet ein Ausgangsventil und eine Saugeinheit, beide befestigt auf der Ventilhauptplatte. Die Ventile öffnen und schließen die Ventilscheiben während der Ansaug- und Auslass-Takte.

Dadurch kann das verdichtete Kältemittel in die Ausgangskammern gelangen. Schließlich gibt es auch noch einen Geräuschdämpfer zum Dämpfen des Ansauggeräuschs. Er sitzt zwischen dem Sauganschluss und der Saugseite der Pumpeneinheit.

Komponenten eines hermetischen Verdichters

  • 1 Gehäuse mit Anschlüssen und Fußplatten
  • 2 Oberer Deckel
  • 3 Block mit Statorhalterung
  • 4 Stator (mit Schrauben)
  • 5 Rotor
  • 6 Ventileinheit (Schrauben, Zylinderdeckel, Dichtungen, Ventilplatte)
  • 7 Kurbelwelle mit Hülse
  • 8 Pleuelstange mit Kolben
  • 9 Ölansaugrohr
  • 10 Federn mit Aufhängungen
  • 11 Druckrohr (Schraube, Scheibe, Dichtung)
  • 12 Anlassvorrichtung (PTC Starter, Abdeckung, Zugentlastung für Leitungen)

"Mit freundlicher Freigabe der Secop GmbH"






cold.partner



cold.finder

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.
Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, um alle Funktionen in diesem Shop nutzen zu können.

© 2018 cold.world