21. November 2022

Temperaturen klar im Blick

Image
Eckelmann VDD 500

Bildunterschrift: VDD 500 Virtus Data Display: Vielseitige LED-Temperaturanzeige von Eckelmann für NK- und TK-Kühlmöbel sowie Kühlräume. (Foto: Eckelmann AG)

 

VDD 500 Virtus Data Display: Die neue Temperaturanzeige von Eckelmann ist vielseitig  einsetzbar. Selbst auf Distanz oder in dunkler Umgebung lässt sich das beleuchtete LED- Display leicht ablesen.  

Wiesbaden, 18.11.2022: Das neue Virtus Data Display VDD 500 von Eckelmann stellt Temperatur, Abtauung und Alarm-Status optisch ansprechend dar. Die LED-Temperaturanzeige mit weißen Ziffern ist vielseitig einsetzbar und eignet sich u.a. für den Fronteinbau in TK/NK-Kühlmöbelblenden oder für Kühlräume. Dank beleuchtetem Display lassen sich Temperatur und Status selbst in dunkler Umgebung und auf Distanz mühelos ablesen, was etwa die manuelle Dokumentation von Kühlraum-Temperaturen erleichtert.

Unterstützt werden die Eckelmann Kühlstellenregler UA 400 E, UA 401 E und UA 410 E mit 9-poligem DIP-Schalter und ab Firmwareversion 3.20. Je Kühlstellenregler können bis zu vier VDD 500 Temperaturanzeigen angeschlossen werden – einfach und kostengünstig via RS485 und an der Display-Schnittstelle des Kühlstellenreglers. Für die Modbus-Verkabelung (RS485) empfehlen sich geschirmte Kabel (LiYCY 2x2x0.25 mm² oder J-Y(ST)Y 2x2x0.8 mm²). Eine separate Spannungsversorgung ist nicht nötig.

Die Signalisierung von Alarmen und Abtauung ist selbsterklärend. Das dreistellige Display zeigt Temperaturen von -50°C bis +100 °C des zugeordneten Temperaturfühlers an – aus einer von zwei Temperaturzonen. Die Konfiguration und Fühlerzuordnung (Temperaturzonen sowie Zu- und Rückluft) erfolgt dabei komfortabel über die Konfigurationssoftware des Kühlstellenreglers bzw. die Systemzentrale. Mit seinen Abmessungen von B 62 x H 29,5 x T 39 mm findet die neue kompakte LED-Temperaturanzeige auch dort perfekt Platz, wo der bewährte BT 30 aus dem Hause Eckelmann bislang eingesetzt wurde. Kühlmöbelhersteller und Kältefachbetriebe sparen sich somit bauliche Anpassungen, wenn sie in Zukunft auf die neue Virtus LINE Generation von Eckelmann umsteigen. VDD 500 und BT 30 sind nicht kombinierbar.

 

VDD 500: Kühlstellenregler UA 400 E / UA 410 E

Bild 2: Anschlussbeispiel mit maximaler Anzahl an VDD 500: Kühlstellenregler UA 400 E / UA 410 E mit zwei Temperaturzonen und je zwei Temperaturanzeigen für Rückluft (R4.1/R4.2) und Zuluft (R2.1/R2.2). (Foto: Eckelmann AG)