cold.wissen - Kältemittelklassifizierung

Kältemittelklassifizierung nach ISO 817

Kältemittelklassifizierung

Kältemittelklassifizierung

Kältemittelklassifizierung

Die Normen ISO 817 und ANSI/ASHRAE 34 stellen Sicherheitsklassifizierungen für Kältemittel dar.

Die Toxizitätseinstufung ist in zwei Gruppen aufgegliedert, Kältemittel mit der Bezeichnung A für geringe Toxizität und Kältemittel mit der der Bezeichnung B für hohe Toxizität.

Die Brennbarkeit eines Kältemittels wird nach diesen Normen in vier Kategorien unterteilt, mit Klasse 1 für quasi unbrennbar unter den meisten Anwendungsbedingungen. R 410A und R 22 beide in Klasse 1 gelten als praktisch unbrennbar.

Klasse 2L (L= low) gilt als schwer entflammbar, eingestuft da niedrige Verbrennungsgeschwindigkeit und die niedrigere Verbrennungswärme vorhanden sind. Klasse 2 und Klasse 3 bezeichnen brennbare und hochentzündliche Kältemittel. R 152a ist ein Klasse 2 Kältemittel, während die Kohlenwasserstoffe (Propan, Butan) als hochentzündliche Kältemittel der Klasse 3 zugeordnet werden. 

 

ISO 817 Kältemittelklassifizierungsschema

Propan A3 B3 hoch entzündlich
R152a A2 B2 entzündlich
R1234yf A2L B2L schwer entzündlich
R410A / R22 A1 B1 unbrennbar
  geringere Toxizität erhöhte Toxizität  





cold.partner



cold.finder

 

 

cold.link

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.
Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, um alle Funktionen in diesem Shop nutzen zu können.

© 2018 cold.world